Dagmar Westphal

In Celle1942 geboren.
Als sie mit 6 Jahren schwer an Masern erkrankt, lernt sie im Krankenbett eigenhändig Lesen und Schreiben. Im 12. Lebensjahr bittet sie ihre Eltern, evangelisch getauft zu werden.

1990 bietet sie erste Texte auf dem Weihnachtsmarkt ihrer Kirchengemeinde an und findet dort Kontakt zum Autorenkreis Celle.
Ehrenamtliche Mitarbeit im Naturschutz und als Prädikantin im Kirchenkreis Celle.
Zum Blinzeln in die Zukunft gehört für mich die Zusammenstellung in der Schublade liegender Texte für einen Lyrik- und Prosaband über die Liebe und – wenn mich meine anderen Interessen wie Natur und Umweltschutz, Menschen, Tiere und Religionen nicht davon abhalten und mir noch die dafür nötige Zeit vergönnt ist – ein Buch über das Kind in mir von vorgestern bis übermorgen. Vielleicht wird eine Novelle daraus, vielleicht auch ein Roman - mal sehen, was das Füllhorn der Muse für mich bereit hält! Meinem Warum aus Kindertagen gebe ich die Antwort mit einem Senryu:

„Warum schreibe ich –
um mir und den anderen
ganz nahe zu sein.“

Mitglied der Creativo Initiativgruppe für Literatur, Wissenschaft und Bildende Kunst
Alle veröffentlichten Titel der Autorin: www.creativo-online.de

Im Fabuloso Verlag veröffentlicht:

2011
Vogel Krok - Phantasien

 

2013
Leicht geöffnet die Pforte - Alltagszweierlei
Ein Frühlingskasen mit Rüdiger Jung

zurück

2014
Mein Herz ist hell
Lieder und Gebetbuch